Ready for the Easter bunny

Do-it-yourself Osterideen für die ganze Familie

Ich freue mich schon sehr auf den Osterhasen - dieses Jahr feiern wir sogar mit beiden Familien (also den Verwandten meines Mannes und meiner Family). Das schaffen wir leider nicht jedes Jahr, deswegen ist es heuer für mich ein ganz besonderes Osterfest. 

Und auch dieses Jahr habe ich es mir nicht nehmen lassen, ein paar Ostereier individuell für unsere Familien und Neffen/Nichten zu gestalten. Also weg von den typischen Ostereierfarben Rot, Blau und Grün hin zu natürlichen Färbungen mit Essig & Traubensaft und der Verzierung mit Kräuterstempeln. Das Färben mit Essig & Traubensaft zaubert eine grau-violette Tönung auf die Eier und macht sie leicht marmoriert. Beim Bemalen mit Stempeln kann man seiner Kreativität und Farbeingebung freien Lauf lassen. Am besten eignen sich Petersilieblätter und Thymianzweige zum Stempeln. Beide Techniken sind sehr simpel und auch für das Eierfärben mit Kindern gut geeignet. Aber seht selbst ;)

Ostereierfärben mit Naturfarben:

Zutaten:

  • 500 ml Traubensaft rot

  • 500 ml Weißweinessig

  • 10 weiße Eier oder 12 Wachteleier

  • Butter zum Einfetten

Zubereitung:

  1. Eier aus dem Kühlschrank nehmen und ca. 10 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen.
  2. Essig und Traubensaft inzwischen im gleichen Verhältnis in einen großen Topf leeren (bei 20 Eiern verdoppelt sich die Mengenangabe von Essig und Traubensaft einfach) und aufkochen lassen. Danach die Eier sehr vorsichtig (am besten mit einem großen Löffel) in das kochende Wasser einlegen und bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen. Danach Herd von der Platte nehmen und die Eier im Essig-Traubensaft-Gemisch auskühlen lassen. 
  3. Inzwischen eine Unterlage (z.B. Backblech) mit Küchenpapier auskleiden, die Eier dann vorsichtig mit einem Löffel auf das Küchenpapier legen und trocknen lassen. Die Eier während dem Trocknen mehrmals wenden.
  4. Wenn die Eier vollständig trocken sind nach Belieben mit ein wenig Butter einfetten, damit sie schön glänzen.
  5. Die Ostereier sind nun fertig und können ab ins Osternest kommen :)

Kleiner Hinweis: Wenn ihr Wachtel- statt Hühnereier verwendet solltet ihr wissen, dass die schöne Marmorierung und Sprenkelung der Eier durch das Essig-Traubensaft-Gemisch verloren geht. Dafür haben die Wachteleier danach eine wunderschöne Steinmarmorierung!

Ostereier mit Stempeln verzieren:

Zutaten:

  • kleiner Bund Petersilie & Thymian

  • Stempelkissen (Farbe je nach Belieben)

  • 10 weiße Eier oder 12 Wachteleier

Zubereitung:

  1. Eier aus dem Kühlschrank nehmen und ca. 10 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen. Danach Eier für ca. 10 Minuten in heißem Wasser kochen.
  2. Eier aus dem Wasser nehmen und auf einem Küchenpapier trocknen lassen. Sobald die Eier trocken sind, können sie mit Stempelfarbe verziert werden.
  3. Ein Blatt Petersilie und einen Thymianzweig in das Stempelkissen drücken und gut mit Farbe bedecken. Nun die eingefärbten Blätter/Zweige vorsichtig auf das Ei drücken und darauf acht geben, dass alle Facetten des Blattes/Zweiges am Ei Platz finden. Am besten ihr drückt über das Blatt/den Zweig ein kleines Stück Küchenpapier, damit ihr von allen Seiten andrücken könnt.
  4. Das Blatt/den Zweig behutsam vom Ei nehmen und das Ei so hinlegen, dass es nicht auf die bestempelte Seite rollen kann. Die Stempelfarbe braucht etwa 30 Minuten bis sie trocken ist.

Kleiner Tipp: Ich habe es selber nicht ausprobiert, aber könnte mir vorstellen, dass die Stempelfarbe verwischt, wenn man das Ei im Anschluss mit Butter einfettet. Deswegen würde ich das Einfetten beim Stempeln weglassen.

Ich wünsche euch ein wundervolles Osterfest und freue mich natürlich auf eure tollen DIY Osterideen, die ihr gerne als Kommentar posten könnt. Ich bin schon sehr aufgeregt und freue mich total auf den Osterhasen dieses Jahr. Viel Spaß beim Eierfärben! Alles Liebe und bis bald 

Cornelia_k.jpg