Saftiger Schokobrownie mit frosted Berries

Schoko, Schoko & nochmals Schoko

Ein Wahnsinn, wie die Zeit vergeht. Plötzlich sind wir zu dritt und die kleine Mini Me schon fast 5 Monate alt! Es hat sich viel verändert in letzter Zeit - auch beim Essen. Obwohl wir vorher schon viel auf regionale und biologische Produkte beim Einkaufen geachtet haben, ist es jetzt oberste Priorität. Gesund soll es zusätzlich sein und gut schmecken. Klingt kompliziert, ist es aber nicht. Denn gutes Essen ist einfach Genuss pur :)

In der Schwangerschaft konnte ich mich noch zurückhalten mit meinen Gelüsten - war gar nicht so schlimm, wie man oft von Filmen oder Bekannten hörte. Aber ich sage euch, jetzt vergeht kaum ein Tag an dem ich einem Stück Schokolade oder etwas Süßem widerstehen kann. Ich weiß: “Schande über mich”. Nachdem die Lust auf Süßes derzeit leider kaum auszuhalten ist und mir auch bei Schokolade & Co wichtig ist, zu wissen, woher die Zutaten und Inhaltsstoffe kommen, habe ich mich kurzerhand für das Selbermachen entschieden.

Also habe ich einfach Bio-Eier, Bio Zartbitterschokolade und köstliche Heumilch-Butter in den Einkaufswagen gelegt und zu Hause gebacken. Nicht irgendetwas, sondern super leckere Schoko-Brownies, die selbst Schokolade-Verweigerer überzeugen können ;)

Rezept: Saftiger Schokobrownie mit frosted Berries

Zutaten für 1 Blech:

  • 4 Bio-Eier

  • 180 g Bio-Zartbitterschokolade

  • 180 g Butter

  • 250 g Zucker

  • 1 Messerspitze echte Vanille

  • 140 g Mehl

  • 1 Prise Salz

  • Ein wenig Butter zum Einfetten

  • Für die Deko: Rosmarin und ca. 150 g gefrorene Beeren (z.B. Himbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren)

Zubereitung:

Alle trockenen Zutaten (Zucker, Mehl, Salz) miteinander verrühren. Zartbitterschokolade im Wasserbad langsam zergehen lassen und mit Eier, Butter und Vanille mischen. Anschließend die flüssigen Zutaten langsam unter die trockene Masse heben und zu einem glatten Teig verrühren.

Die Auflaufform mit Butter einfetten und den Teig in die Form füllen. Für etwa 20 Minuten im Backofen bei 200 Grad (Ober- und Unterhitze) backen. Achtung, dass die Brownies nicht anbrennen und innen noch ein wenig flüssig sind.

Brownies in der Form abkühlen lassen und anschließend mit tiefgefrorenen Beeren verzieren. Und fertig ist eure kleine Schoko-Bombe!

Ich möchte euch keinesfalls zum Naschen animieren, aber lasst euch diese köstlichen Brownies auf jeden Fall schmecken. Nachmachen ist daher erwünscht! Alles Liebe und bis bald ♥

Cornelia_k.jpg