The secret of the rose

Experimentierfreude

Ich komme aus dem Experimentieren und Herumtüfteln mit Lebensmitteln gar nicht mehr heraus, weil es noch so viel zu entdecken gibt. Grüne Smoothie Bowls, Beeren Smoothies im Glas, Superfood Bowls und so weiter. An dieser Stelle muss ich es einfach nochmals erwähnen: Ich liiiieeeebe unseren neuen (Smoothie) Mixer (mehr dazu findet ihr in meinem Blogpost zu "Gesundes für Verliebte").

Dieses Mal habe ich mir gedacht: Rosen sind so eine wundervolle schöne Blumen, warum können sie ihre Schönheit nicht auch im Essen entfalten?! Salate mit essbaren Blüten kennt man ja schon, aber Smoothie mit Rosenblütenknospen habe ich noch nie gehört. Ihr etwa? Also habe ich mir die kleinen Rosenblütenknospen von Sonnentor (Rosa damascena) besorgt – die man nicht nur bedenkenlos essen kann, sondern auch noch aus biologisch dynamischem Anbau stammen – und kurzerhand in meine morgendliche Smoothie Bowl getan. Das Ergebnis ist der absolute Hammer! Aber seht selbst:

Das Geheimnis der Rose

Das Besondere an Rosen ist vor allem ihr feiner Duft und ihre zarte Form. Besonders spannend finde ich den Geschmack von Rosen - sei es im Tee oder eben in der Smoothie Bowl. Ich kann den Geschmack aber gar nicht so richtig beschreiben. Vielleicht eine Mischung aus einem süßlichen und leicht erdigen Geschmack - ähnlich wie Erdbeeren. Prinzipiell hängt der Geschmack aber von Sorte und Erntezeit der Rosen ab. Man kann sowohl die Blütenblätter, als auch die Knospen der Rose essen. Rosen haben den Vorteil, dass sie eine Handvoll Nährstoffe, wie etwa Vitamin A, Vitamin C sowie Vitamin B1 und B2 enthalten, und damit für mehr Vitalität sorgen und vor Infektionen schützen.

Achtung: Nicht alle Rosen eignen sich zum Verzehr und vor allem dürfen sie nicht gespritzt sein. Also entweder essbare Rosen (vor allem Duftrosen, z.B. Bauern-, Hunds-, Kartoffel- oder Gebirgsrosen) vom eigenen Garten oder zertifizierte, abgepackte Rosenblüten verwenden. 

Rezept: Rosen Smoothie Bowl mit Heidelbeeren und Acai

Zutaten für den Mixer:

  • 1 Handvoll Spinat (oder tiefgefroren)
  • 1 Banane
  • 1 kleine Handvoll Heidelbeeren
  • 1 kleine Handvoll getrocknete essbare Rosenblütenknospen (z.B. von Sonnentor)
  • 1 Teelöffel Acai Pulver
  • ca. 100 Ml ungesüßte Mandelmilch

Zutaten für das Topping (Menge nach Bedarf):

  • Heidelbeeren
  • getrocknete essbare Rosenblütenknospen

So und nun sitze ich hier an diesem verregneten Sonntag mit meiner leckeren Schüssel voller feiner Zutaten und genieße den zarten Geschmack der Rosen. Nachahmen ist jedenfalls zu Empfehlen ;) Vielleicht habt ihr auch ein paar leckere Smoothie Bowl Rezepte, die ihr gerne teilen möchtet - einfach unterhalb einen Kommentar hinterlassen. Ich freue mich auf eure Beiträge und Rezepte ;) Alles Liebe und bis bald ♥


PRODUKTE: