Gestärkt in den Tag

Kräfte sammeln

Frei nach dem Motto "Mit leerem Magen lässt es sich schwer Arbeiten" starte ich jeden Morgen mit einem super leckeren Frühstück in den Tag. Das Frühstück ist mir wirklich sehr wichtig! Schließlich gibt es nichts Lästigeres, als wenn um 10.00 Uhr der Bauch langsam zu Knurren beginnt und die KollegInnen mit leicht fragwürdigen Blicken starren ;) Außerdem hat ein bisschen Kräftesammeln für einen anstrengenden Tag nie geschadet.

Für mein leckeres Frühstück nehme ich mir daher jeden Morgen viel Zeit. Bis zu 30 Minuten frühstücke ich gemütlich an meinem Esstisch und kombiniere dabei 5-Korn-Flocken, mit einer feinen My Müsli-Kreation, Chiasamen und leckeren Beeren oder Früchten der Saison. Gerade stehen Granatapfel und Himbeeren ganz hoch oben auf meiner absoluten Lieblings-Frühstücksbeeren-Liste. Vor allem Granatäpfel liebe ich, weil die kleinen roten Beerchen so schönf risch und sauer-süß zugleich sind. 

Momentan genieße ich gerade die tolle Weihnachts-Müslimischung von meiner besten Freundin Carina, die sie mir zu Weihnachten geschenkt hat. Eine feine Kombination aus Haferflocken, weißer Schokolade, Knusperlis, getrockneten Beeren und Joghurtdrops - vielleicht nicht gerade super kalorienarm und gesund, aber dafür wirklich gut.

Mein perfektes Frühstück:

Das neue Superfood

Seit Neuestem dürfen die feinen schwarzen Chiasamen - ein derzeit total angesagtes Superfood - in meinem Müsli nicht fehlen. Es handelt sich dabei um kleine Samen, die ca. 10 Minuten in Flüssigkeit (Milch oder Wasser) eingeweicht werden, damit sie weich werden und ihren Geschmack entfalten können. In Wirklichkeit schmecken sie nicht wirklich nach etwas, aber sie sollen sehr wohltuend für den Magen und die Verdauung sein. Ehrlich gesagt fühle ich mich ein wenig besser, wenn ich sie im Müsli habe - ganz gleich ob durch Einbildung oder nicht ;)

Wie startet ihr in den Morgen? Meinem Mann reicht ein Kaffee und eine Zimtschnecke um 10.00 Uhr! Pah...da wäre ich schon längst verhungert und würde in der Arbeit halb kriechend am Boden dahinvegetieren. Aber jedem das Seine.

Alles Liebe und bis bald