Kulinarische Klein(st)betriebe aufgepasst!

Jetzt ist er endlich da, der lang ersehnte August, auf den ich mich schon so lange gefreut und mit Spannung herbeigesehnt habe. Denn ich habe den ganzen August lang die Ehre, für The Coolinary Society und deren neuestes Projekt Tastemakers Award aktiv zu sein und auf "Fotojagd" zu gehen. Daher freue ich mich riesig auf ein spannendes Monat. Für alle, die das Projekt noch nicht kennen, möchte ich eine kleine Übersicht geben, was der Tastemakers Award überhaupt ist und euch die Idee dahinter ein bisschen näher bringen:

"TASTEMAKERS ist eine Plattform für herausragende kulinarische Klein(st)betriebe  aus Österreich mit regionalen, saisonalen und/oder fairen Produkten, die schmecken." (The Coolinary Society) 

Das heißt, alle Klein- und Kleinstbetriebe, die sich in Österreich auf regionale, saisonale und/oder faire Produkte spezialisiert haben, sind seit Anfang Juli und noch bis Ende September 2014 herzlich eingeladen, sich für den Tastemakers Award anzumelden. Ziel ist es, dass nun auch die ganz kleinen regionalen Betriebe ausgezeichnet und für ihre herausragenden Produkte geehrt werden.

Und genau für das, finde ich, wird es endlich einmal Zeit. Denn ich bin für mehr regionales, biologisches, faires und kulinarisches Essen in Österreich. Jenes, wo einem bereits beim bloßen Anblick das Wasser im Mund zusammen läuft und wo man noch so richtig die Natur heraus schmeckt. Wie zum Beispiel die Marillen aus Oma's Garten oder die noch warme Kuhmilch direkt vom Bauernhof. Und da darf auch einmal ein krummes Radieschen oder ein verdrehter Paprika dabei sein - so lange sie köstlich schmecken ;)

Dass dieses Thema nicht nur bei mir, sondern allgemein in Österreich Anklang findet, beweist die Verleihung des T-Mobile Umwelt- und Nachhaltigkeitsfonds Award 2014. Denn das Tastemakers Award Projekt von The Coolinary Society erlangte dieses Jahr den beachtlichen 3. Platz. Gratulation an dieser Stelle!

So und nun kommen wir zum wirklich Wesentlichen, nämlich den Anforderungskriterien. Die Anforderungen für die Klein- und Kleinstbetriebe sind Folgende:

Tastemakers…

  • sind kleinbetrieblich angelegt
  • erzeugen Lebensmittel von herausragender Qualität
  • zeichnen sich durch Innovationskraft von der Produktidee bis zur Vermarktung aus
  • gehen verantwortungsvoll mit Ressourcen um
  • leisten einen Beitrag zur Erhaltung der Biodiversität
  • nutzen Rohstoffe aus der Region
  • beziehen bevorzugt Rohstoffe aus biologischem Anbau
  • legen größten Wert auf artgerechte Tierhaltung
  • gehen fair mit ihren Lieferanten und Partnern um
  • nutzen kurze Transportwege und direkte Vertriebskanäle abseits von Supermarkt und Großhandel
  • verwenden umweltfreundliche und recycelbare Verpackungen
  • vertreiben Produkte mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis

Wenn auch du dich bzw. deinen Betrieb unter die oben genannten Kategorien einreihen kannst, dann nichts wie los und beim Award mitmachen. Hier geht's direkt zur Anmeldung!

Ich würde mich freuen, wenn sich der ein oder andere Betrieb noch zu der großen Anzahl an Einreichungen dazu gesellen würde. Auf ein tolles Monat und ein noch tolleres Projekt. Ich werde mit Herzblut dabei sein und freue mich schon auf das Endergebnis :)