Die Qual der Wahl: Werbefoto vs. PR-Foto

"Oh ja, ich brauche unbedingt Werbefotos von meinen Produkten! Oder warte, vielleicht möchte ich doch lieber PR-Fotos? Oh nein, es sollen Werbefotos werden! Obwohl...was ist eigentlich der Unterschied?"

Für all jene, die ihr eigenes Unternehmen haben und vor allem im Produktionsbereich tätig sind, stellt sich irgendwann die Frage: "Woher bekomme ich ansprechende Fotos meiner Produkte und wie sollen diese aussehen?!".

Generell werden zwei Fototypen unterschieden:

  • Werbefotos (informativ)
  • Public Relation-Fotos, kurz: PR-Fotos (sachlich/emotional)

Die Anwendung beider Fototypen hängt nicht nur von den persönlichen Vorlieben, sondern vor allem auch von der Nutzung ab. Aber ich erläutere euch einmal die grundlegenden Unterschiede - die natürlich von Fotograf und Nutzer stark differenzieren können, euch aber einen ersten Überblick bieten sollen:

  • Werbefotos

Nutzen: Der Hauptnutzen von Werbefotos liegt darin, dass man sein Produkt wortwörtlich im besten Licht präsentiert – also möglichst informativ. Meistens wird dafür das Produkt vor weißem Hintergrund, wie ein Freisteller, fotografiert, wobei mögliche Schatten und Ablenkungen vermieden werden. Es wird kaum mit Unschärfen gearbeitet, um das Produkt vollflächig darzustellen. Das Werbefoto dient hier der optimalen Präsentation des Produktes, damit man sich darunter etwas vorstellen kann.

Anwendung: Oft werden solche Fotos in Präsentationskatalogen oder auf Websites zur besseren Erläuterung des Produktes verwendet und um KundInnen besser zu informatieren. Meist wird mittels Fotos eine Rundumschau des Produktes geboten, um KundInnen einen optimalen Überblick zu verschaffen. Gerade bei Online-Shops, wo sich KundInnen die Produkte vorher nicht in Real Life ansehen können, ist dies besonders wichtig.

Qual der Wahl: Das heißt, wenn eure KundInnen schon auf euch aufmerksam geworden sind und ihr eure Produkte bestmöglich ablichten möchtet, dann solltet ihr ein Werbefoto wählen.

  • PR-Foto

Nutzen: Das PR-Foto stellt nicht das Gegenteil, sondern die Ergänzung zum Werbefoto dar. Denn durch PR-Fotos wird das Produkt in Verwendung gezeigt. Das heißt, es wird bewusst mit Dekoration, Styling, Licht & Schatten, sowie der näheren Umgebung gearbeitet. Hier spielt die Vermittlung von Emotionen die größte Rolle, die vor allem durch Schärfe/Unschärfe hervorgerufen werden. Natürlich können auch Werbefotos die Produkte in Verwendung zeigen, aber meist geschieht dies trotz allem vor weißem Hintergrund und möglichst informativ. 

Anwendung: PR-Fotos werden meist dazu verwendet, um KundInnen aufmerksam zu machen und emotional zu berühren. Dies kann durch Fotos so wundervoll geschehen, indem sich KundInnen mit dem gezeigten Produkt im Bild zum Beispiel an ein schönes Erlebnis erinnern und sich somit besser identifizieren können. Sie möchten diese Szene ebenfalls erleben und fühlen sich so magisch zum Produkt hingezogen. Deswegen werden PR-Fotos meist für Plakate, Flyer, Folder, Aufmacherfotos auf der Website etc. verwendet, um KundInnen möglichst rasch emotional "einzufangen".

Qual der Wahl: Das heißt, wenn ihr erst einmal auf eure Produkte und euer Unternehmen aufmerksam machen wollt - mit welchen Mitteln auch immer (Folder, Flyer, Website, Plakat etc.) – dann solltet ihr PR-Fotos verwenden, damit ihr die Aufmerksamkeit eurer potenziellen KundInnen erregt.

Ich hoffe ich konnte euch einen Weg aus diesem kleinen Fotografen-Dschungel zeigen. Falls ihr Fragen oder Anregungen habt, könnt ihr mich natürlich gerne kontaktieren oder hier einfach einen Kommentar hinterlassen. Ich freue mich auf eure Rückmeldungen. Alles Liebe und bis bald :)

icon_RGB_KLEIN.jpg